TS2 Server Partner

Visit now: www.ydir.de
-->
IP: 62.75.157.186
Port: 6002
Password: hack4life
Server Details
TS2 Server Viewer



Der Rekord liegt bei 1802 Benutzern am 17.04.2015 12:31.
Besucher
letzten 24h:1268
letzte Woche:8787
seit Juli '05: 3660964
  
Seiten Statistik
News:426
Member:221
Kommentare:20728
Beiträge:19841
Page User:147468
  
Datum: 23.06.2017
Uhrzeit: 15:45:07
  
39 Benutzer waren in den letzten 30min online:
Kein registrierter und
39 Gäste.
Pendlerpauschale

Pendlerpauschale - ein weiteres Steuergeschenk?

Und ein weiteres Mal streitet sich die große Koalition - ein weiteres Mal über Maßnahmen, welche nicht nur zusammen bereits vorher vereinbart, sondern dieses Mal sogar abgeschlossen waren: die Kürzungen der Pendlerpauschalen. Wer bis zu 20 km zu seinem Arbeitsplatz fahren muss, bekommt die Kosten nicht erstattet. Der BVG-Kommentar zu diesem Thema lies die Debatte hochkochen, und die Fronten sind verhärtet - Stimmen werden lauter, welche die Rückname dieser Maßnahme fordern.


Steinbrück wird dies gar nicht freuen - in den letzten Monaten wurde sein anvisiertes Ziel, der ausgeglichene Haushalt 2011 gar zu sehr in Mitleidenschaft genommen. Entweder zieht man die monetäre Masse aus einem anderen Etat ab, erhöht Abgaben oder muss zusehen, wie die Neuverschuldung wieder als allzu leichtfertig gewählte Option ins Spiel kommt.


Auch ist dies ein weiteres Mal, dass - nach den Steuergeschenken an die Renter - die Regierung geneigt zu sein scheint, vor der Wahl noch ihre Popularität zu stärken.


Pendlerpauschale - pauschalisierte soziale Gerechtigkeit?

Gerade bei Strecken unter 20 Kilometern treffen wir sehr oft Arbeitnehmer, welche bei niedrigeren Lebenserhaltungskosten außerhalb der Innenstadt wohnen und ihren Lebensort - das abseits gelegene Einfamilienhaus - selbst frei gewählt haben. In der Regel sind diese nicht bedürftig, im Gegenteil: wer sich ein solches Leben leisten kann, sollte keine Probleme mit den täglichen Spritkosten für bis zu 40 Kilometern haben. Zumal es beim gros der Aussenbezirke eine in der Regel akzeptable Stadtanbindung via Regionalbahnen und Konsorten gibt.   

Die Pendlerpauschale sind allgemeine Kosten - sie werden aus keinem bestimmten Topf gedeckt: somit zahlt jeder  Bürger indirekt/passiv für diese Kosten, auch Wenigverdiener und Hartz IV Empfänger. Absurd, isn't it?

Wie auch bei dem von Experten eher belächelten Masterplan zum behandeln des zukünftigen Verkehrsproblems in Deutschlands Autobahnen sollte man auch hier eher Alternative Wege gehen - eine bessere Bahnanbindung und attraktivere Angebote seitens der Regionalen Verkehrsbünde wären wünschenswert.

Autor:
eXcuvator (43 News)
01.01.1970, 01:00:00

Kommentare: (3x)
Letztes Kommentar von: Demi-God

Avg. Rating:
Rating
5.5/10



Bitte melde dich hier an um ein Kommentar hinzuzufügen!

# 3Demi-God21.07.2008, 14:32
hmmmm weiß nicht so recht, was ich von der Pendlerpauschale halten soll. Ich arbeite selbst noch nicht, würde mir dann wohl sie aber schon wünschen denke ich ;) vor allem, da z.b. mein Vater dazu gehört, wir wohnen 18 km von der Stadt entfernt und bekommen somit nichts.
Naja ich weiß nicht so Recht, hab mich zu wenig darüber informiert, um mir ein genaues Urteil bilden zu können ;)
Comments: 592
Activity:
 


# 2darealking6620.07.2008, 21:38
Diese 20 km Regelung ist gerade für Arbeitnehmer ärgerlich, die in ländlichen Regionen wohnen oder gar in Bundesländer mit einer breiter gefächerten Industrieregion, allen voran Bayern.

Wie es damit weitergeht, weiß wohl niemand so genau, mal abwarten und hoffen.
Comments: 1678
Activity:
 


# 1Demi-God20.07.2008, 21:12
oh gerad gesehen, ein neuer Artikel, hab gerad nur noch keine Zeit, mal später lesen ;)
Comments: 592
Activity:
 

^ Post Comment ^



Zum News Archiv

Anmeldung
Benutzername:
Passwort:
Autologin?
RegistrierenRegistrieren
Passwort vergessen ?
Zufallszitat
Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet.
- Friedrich Nietzsche
Pic of the Moment


Generiert in 0.7414sec